Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Ausblick Saison 2018/19

Donnerstag, 1. November 2018 (Allerheiligen), 19.30 Uhr
Altenberger Dom

Samstag, 3. November 2018, 19.30 Uhr
St. Maria im Kapitol

Claudio Monteverdi: "Marienvesper"
für Soli, Chor und Orchester (1610)

Chor des Bach-Vereins Köln
Concerto con Anima
Thomas Neuhoff, Dirigent

Claudio Monteverdis »Vespro della Beata Vergine«, 1610 entstanden, zählt zu den herausragendsten Sakralwerken der Musikgeschichte. In ihm zeigt sich »il divino Claudio« – wie er von seinen Zeitgenossen genannt wurde – auf dem Höhepunkt seines kompositorischen Schaffens. Von der schlichten Schönheit der Psalmen über Anklänge an die prachtvolle Kunst venezianischer Mehrchörigkeit bis hin zu leidenschaftlicher Sinnlichkeit: Die Marienvesper bietet einen einzigartigen Facettenreichtum. Über die letzten Aufführungen dieses Meilensteins der Musikliteratur durch den Bach-Verein Köln und Thomas Neuhoff urteilte die Presse im Jahr 2008: »Dank der mustergültigen Artikulation und sängerischen Präsenz gerade des Chores … gelang eine deutliche, sinnfällige, in vielen Momenten packende und auch zu Herzen gehende Interpretation.«
Nun, zehn Jahre später, wird es Zeit, dass wir uns erneut auf diesen Gipfel der Vokalmusik begeben. Für 2018 plant der Bach-Verein Köln mehrere Aufführungen dieses Meisterwerks, und weil die Marienvesper ganz besondere Anforderungen an die Ausführenden nicht nur in künstlerischer, sondern auch in finanzieller Hinsicht stellt, suchen wir Menschen, die uns auf dem Weg zum Gipfel unterstützen möchten. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dabei sind und helfen, diese Produktion zu ermöglichen.
Der Bach-Verein Köln e.V. ist als gemeinnützig anerkannt, Spenden können steuerlich abgesetzt werden. Wenn Sie eine Spendenquittung wünschen, schreiben Sie uns bitte eine kurze E-Mail mit Ihrer Adresse, oder vermerken Sie Ihre Postadresse im Verwendungszweck der Überweisung, die Quittung geht Ihnen dann umgehend zu.