Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Musikalisch-theol. Einführung in "The Kingdom"

Donnerstag, 25. Mai 2017, 11 Uhr
Trinitatiskirche Köln
In Kooperation mit der Melanchthon-Akademie Köln


Das Pfingstwunder in Jerusalem [>> English Version]
Musikalisch-theologische Einführung in Elgars Vertonung der Apostelgeschichte und kritische Gedanken zum Missions-Appell des Petrus

Simon Bailey, Bariton (Petrus)
Dr. Martin Bock und Dr. Rainer Stuhlmann, Theologen
Solisten und Chor des Bach-Vereins Köln
Thomas Neuhoff, Dirigent

Eintritt frei!

Hier steht Ihnen die zweite, aktualisierte Auflage unseres Flyers [845 KB] (Stand: Januar 2017) zum umfangreichen Begleitprogramm zu Elgars "The Kingdom" als pdf-Datei zum Download zur Verfügung. Auf Wunsch schicken wir Ihnen den Prospekt auch gerne per Post zu. Hinterlassen Sie hierzu Ihre Postanschrift bei info@bach-verein.de.

Im Mittelpunkt von "The Kingdom" stehen die in der Apostelgeschichte beschriebenen Ereignisse nach der Himmelfahrt Jesu, insbesondere das "Pfingstwunder in Jerusalem", jener Moment, in dem die versammelten Menschen aus unterschiedlichsten Sprachregionen plötzlich durch die Kraft des Heiligen Geistes die Rede der Apostel in ihrer Muttersprache verstehen: das symbolische Ende der Sprachverwirrung, mit der Gott einst den Turmbau zu Babel bestraft hatte. Das Pfingstfest wird in der Apostelgeschichte deshalb in Anknüpfung an das jüdische Wochenfest erzählt, bei dem das Volk Israel an die Gabe der Thora erinnert, die schon am Berg Sinai allen Völkern »angeboten« wurde. Nun scheint dieser besondere Moment erneut gekommen: Die Ansprache des Petrus, in der zu Reue und Umkehr und schließlich zur Taufe aufgerufen wird, ist theologisch bis heute interessant – ja brisant, vor allem vor dem Hintergrund aktueller gesellschaftlicher Diskussionen über das Phänomen des Glaubensübertritts: Über Konvertiten zum Islam kann man viel hören und lesen, aber ist es zeitgemäß, vom christlichen Missionsgedanken zu predigen und zu singen? Und: Was bedeutet es heute zu Pfingsten, wenn die sprachverwirrten Völker aufs Neue die Möglichkeit bekommen, von den "alten" Verheißungen zu hören und daraus zu leben? Die Theologen Dr. Martin Bock und Dr. Rainer Stuhlmann werden dazu im Gespräch mit Dirigent Thomas Neuhoff und Petrus-Darsteller Simon Bailey Stellung nehmen.








Unterstützt durch die Elgar Society, den Elgar Family Trust, den Elgar-Freundeskreis Deutschland und das Kulturamt der Stadt Köln