• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Das derzeit bestehende Aufführungsverbot trifft den Bach-Verein Köln als Laienchor zwar musikalisch und emotional sehr, aber finanziell nicht existenziell. Für die hauptberuflichen Künstler:innen hingegen ist die derzeitige Situation, wie Sie alle wissen, mittlerweile äußerst dramatisch. Besonders hart sind die Musiker:innen der gänzlich freiberuflichen Szene betroffen, die oft kein zweites finanzielles Standbein neben ihrem Musizieren in den verschiedensten orchestralen und kammermusikalischen Formationen haben.

So bedeuten in unserem Fall die Konzertabsagen von »Schubertiade« und »h-Moll-Messe« für an die 45 Solist:innen und Orchestermusiker:innen erhebliche finanzielle Einbußen, für die wir uns in gewissem Sinne verantwortlich fühlen. Daher ist es uns ein großes Bedürfnis, allen unmittelbar Betroffenen – im Rahmen unserer begrenzten Möglichkeiten – wenigstens ein kleines Ausfallhonorar zu zahlen.

Gerne können auch Sie uns in dieser Herzensangelegenheit unterstützen: Unsere Kontonummer ist IBAN DE 74 3705 0198 0028 8729 76 bei der Sparkasse KölnBonn. Geben Sie als Verwendungszweck bitte »Spende Ausfallhonorar« an. Sie können den Betrag bei der Steuer absetzen. Herzlichen Dank!