Datenschutz Impressum Kontakt Startseite
Der Chor Konzerte Schülerprojekte BVK intern Aktuelles Freunde & Förderer Service

Tonoyan, Lilit

Die in Jerewan geborene und aufgewachsene Violinistin Lilit Tonoyan hat ihren Lebens- und Wirkungsmittelpunkt in Köln gefunden. 2007 verließ sie ihre armenische Heimat und kam mit einem Stipendium nach Deutschland, wo sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln in den Klassen von Prof. Ingeborg Scheerer und Prof. Albrecht Winter studierte und fünf Jahre später ihren Master absolvierte. Wichtige künstlerische Impulse erhielt die junge Geigerin zudem von den Professoren Anthony Spiri und Dirk Mommertz (Kammermusik) sowie von Richard Gwilt (Alte Musik) und David Smeyers (Neue Musik). Lilit Tonoyan ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, u.a. des Khachaturyan-Wettbewerbs in Armenien und des Internationalen Violinwettbewerbs Henri Marteau. Sie war Stipendiatin der Wagner-Stiftung sowie der Günther-Wand-Stiftung und wird derzeit von der Deutschen Kammerakademie Neuss gefördert. Hier erlangte sie im Jahr 2015 mit ihrem eigenen Arrangement des armenischen Sakralgesangs »Der Voghormia« sowie der Interpretation einer Bach-Sonate den »Kunstförderpreis der Stadt Neuss«.

Mit Lilit Tonoyan verbinden sich zwei Musikkulturen auf ganz besondere Weise. Geprägt durch die vielseitige traditionelle Musik ihrer Heimat setzt sie sich intensiv mit armenischer Instrumental- und Vokalmusik auseinander und spürt dabei Schnittstellen zwischen der abendländischen Musikkultur und dem reichen musikalischen Erbe ihrer Heimat auf.