• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

»Daphnis et Chloé«

Bachfest Leipzig 2022

Freitag, 19. August 2022 · 20 Uhr · Kölner Philharmonie

Maurice Ravel: »Daphnis et Chloé«

Jean-Philippe Rameau: Suite »Daphnis et Eglé«
Hector Berlioz: »La mort de Cléopâtre« - Lyrische Szene
Maurice Ravel: »Daphnis et Chloé«. Symphonie chorégraphique
Ballett in einem Akt und drei Teilen für gemischten Chor und großes Orchester. Libretto von Michel Fokin und Maurice Ravel nach Longus


Véronique Gens, Sopran

Chor des Bach-Vereins Köln
Christoph Siebert (Einstudierung)
Kartäuserkantorei Köln
Paul Krämer (Einstudierung)

Les Siècles
François-Xavier Roth, Dirigent

Karten zu € 79,- / 68,- / 57,- / 43,- / 32,- / 12,- / Z: 57,- inkl. Verkaufsgebühren über KölnTicket und alle angeschlossenen Vorverkaufsstellen

Konzerteinführung durch Oliver Binder: 19 Uhr Empore (Zutritt nur mit gültiger Konzertkarte)

Einen Konzertabend der Extraklasse erwartet das Kölner Philharmoniepublikum am 19. August, wenn François-Xavier Roth und sein 2003 gegründetes Spezialisten-Orchester »Les Siècles« sich mit den Aufführungen von Rameaus »Daphnis et Eglé«, Berlioz' »La mort de Cléopâtre« und Ravels »Daphnis et Chloé« zwei verschiedenen Varianten der antike Sage über Daphnis widmen. Das einzigartige französische Orchester, das jedes Repertoire auf dem entsprechenden historischen Instrumentarium musiziert, gewann 2018 für eben jene 1912 uraufgeführte, nach der Konzertpause zu hörende Ravelsche Ballettmusik »Daphnis et Chloé« für gemischten Chor und großes Orchester den Gramophone Classical Music Award in der Kategorie »Klassikaufnahme des Jahres«.

Der Bach-Verein Köln freut sich, dass ihm, gemeinsam mit der Kartäuserkantorei Köln, die Ehre zuteil wird, den Chorpart dieses faszinierend nuancenreichen Klanggemäldes übernehmen zu dürfen, das Igor Strawinsky als »eines der schönsten Produkte in der gesamten französischen Musik« bezeichnete.