• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Bach-Verein feiert in der Saison 2023/24 »300 Jahre Bach-Kantaten«

Der Bach-Verein Köln feiert 2023 / 24 »300 Jahre Bach-Kantaten« und widmet in dieser Jubiläumssaison seine Arbeit ausschließlich seinem Namenspatron und dessen schöpferischem Kernwerk.

Musik überschreitet Grenzen, konfessionelle wie ideologische. Grenzen überschreiten und viele Zielgruppen für Bachs Kantatenwerk begeistern will auch das nun skizzierte Gesamtprogramm des Projekts: Geplant sind neben drei großen über das Jahr verteilten Kantaten-Konzerten in verschiedenen Konzerthäusern und -kirchen Gesprächskonzerte und öffentliche Proben, Einführungs- und Begleitveranstaltungen, Kantatengottesdienste zum Mitsingen sowie Jugendprojekte.

»Johann Sebastian Bach legte all seine schöpferische Kraft und die höchsten Ansprüche in das Komponieren dieser faszinierenden Werke«, so Christoph Siebert. »Sie bilden damit das Herzstück seines Schaffens. Ansporn genug für den Bach-Verein Köln, sich ein ganzes Jahr mit dieser Musik auseinanderzusetzen. In ihrer tiefen Menschlichkeit richtet diese Musik uns immer wieder auf, gibt Hoffnung und tröstet; ja sie verleiht dem Göttlichen eine Stimme.«

Johann Sebastian Bach komponierte und musizierte mit seinen Ensembles in den ersten Jahren seiner Tätigkeit als Kantor der Thomaskirche Leipzig ab 1723 jede Woche eine Kantate, teilweise üppig besetzt mit Solistinnen und Solisten, Chor und Orchester. Damit führte er die Gattung der Kantate zu einer einzigartigen Blüte. Rund 200 dieser etwa halbstündigen Werke sind erhalten.

Weitere Infos zu »300 Jahre Bach-Kantaten« werden in den nächsten Monaten auf bach-verein.de veröffentlicht.