Herzlich Willkommen beim

Als einer der „Spitzenchöre der Domstadt“ (so die Kölner Gesellschaft für Alte Musik) begeistert der Bach-Verein Köln seit nunmehr 90 Jahren sein Publikum weit über die Region hinaus.

Mit seinem großen Engagement für die Bach-Pflege, Ur- und Erstaufführungen sowie Jugendprojekten und innovativen Begleitprogrammen hat er sich eine breite Hörerschaft erschlossen. 

mehr lesen

Die Saison 2023/24

Die Saison 2023/24 stimmt zwar leise, aber nicht minder reizvolle Töne an, im Gegenteil: In fünf Konzerten widmen wir uns der eigentlichen „Königsdisziplin“, dem A-cappella-Gesang, sowie continuobegleiteter Chormusik aus verschiedensten Epochen und fokussieren uns somit ganz auf die faszinierende Ausdrucks- und Strahlkraft der menschlichen (Sing-)Stimme. Als Konzertstätten unserer geistlichen Chormusiken haben wir für Sie u.a. so eindrucksvolle Sakralbauten wie die romanischen Kirchen St. Andreas und St. Gereon ausgewählt. Besonders freuen wir uns, an zwei sehr exklusiven Veranstaltungsorten konzertieren zu dürfen: im Forum der Bundeskunsthalle in Bonn sowie – mit einem weltlichen Programm – im Museum für Angewandte Kunst Köln.

Seien Sie mit dabei. Wir freuen uns auf Sie!

„Weitgehend ohne instrumentale Begleitung füllen die Stimmen der Chormitglieder unter Leitung von Christoph Siebert die voll besetzte Trinitatiskirche mit sinnlichen Klängen. In Motetten u.a. von William Byrd und Johannes Brahms, Lajos Bardos und Max Reger – demonstrieren sie die stimmliche Präzision, die diesen Chor auszeichnet.“

Kölnische Rundschau
zu „A Ceremony of Carols”, 2023

„Die starken Stimmgruppen des Chores fließen in- und auseinander in Heinrich Schütz titelgebender Motette ‚Selig sind die Toten‘. Piano bis forte zeigt sie a cappella aufgeführt die harte Chorarbeit der rund 65 Laiensänger und lässt die puren Stimmen zu einem reinen, weichen Klang zusammenfinden.“

Kölnische Rundschau
zu „Selig sind die Toten“, 2022

„Der Chor ist unwahrscheinlich gut aus der Pandemie zurückgekehrt … Ab dem ersten Chor zeigten sich die Stimmen in herrlich homogenen Klang, selbst die hohen Stimmen wurden schön gedeckt eingefangen. Auch die stets in Unterzahl agierenden Tenöre bewältigten ihre exponierten Fugeneinsätze mit Bravour. Und Koloraturen liefen trotz straffer Tempi ohne Einbußen.“

Kölnische Rundschau
zu Bachs h-Moll-Messe, 2023

Kontakt aufnehmen

Bitte nutzen Sie das untenstehende Formular, um mit Ihrem Anliegen Kontakt zu uns aufzunehmen. Wir melden uns dann sobald wie möglich bei Ihnen zurück.

Vorverkauf zur „Schubertiade“ hat begonnen!

Zum Konzert

Schubertiade